www.planetenflug.de              
Kapitel 26 - Abschied / Heimreise des kleinen Prinzen / Schlange / Tod 
Start

Kapitel
Glossar
Gästebuch


Fundstellen
Banner

Index

Links.

Suche.


Copyright
Disclaimer
Impressum

Buch-Ausgaben des Karl-Rauch-Verlages


Mail an die Online-Redaktion


Der kleine Prinz
versand-
kostenFREI
Buch24.de

Kapitel 26 - Abschied / Heimreise des kleinen Prinzen / Schlange / Tod

Zusammenfassung:

Am nächsten Abend kehrt der Pilot zurück, und der kleine Prinz sitzt auf einer Mauer nahe dem Brunnen und baumelt mit den Beinen; er hört den kleinen Prinzen sprechen. Es ist das Gespräch des kleinen Prinzen mit der Schlange zur Vorbereitung seiner Heimfahrt: "Du hast gutes Gift? Bist du sicher, dass du mich nicht lange leiden lässt?" - Der kleine Prinz sagt ihm auf den Kopf zu, dass er sein Flugzeug hat reparieren können, und freut sich für ihn, dass er nun nach Hause zurück fliegen könne; und "auch ich werde heute nach Hause zurückkehren..." Er erklärt, dass heute, dem Jahrestag seiner Landung, sein Planet genau über dem Ort stünde, an dem sie sich befänden. Der Pilot versucht mit Liebe und Verzweiflung, den kleinen Prinzen von dieser Reise abzuhalten; aber der kleine Prinz ist aus eben auch Liebe und Verzweiflung entschlossen, diese Reise anzutreten. Er erklärt seinem Freund, dem Piloten, dass er -der kleine Prinz- immer für ihn gegenwärtig sein werde, wenn dieser in den Himmel blicken und unter den vielen
Sternen seinen Planeten sehen werde.

In einem günstigen Moment macht sich der kleine Prinz allein auf den Weg zu seiner Landestelle, wo ihn die Schlange -so, wie mit ihm verabredet- auf ihn wartet. Der Pilot eilt ihm nach, und als er ihn noch auf dem Wege zu der Landestelle einholt, nimmt dieser ganz ruhig seine Hand: Es ist gut, dass sein Freund da ist, aber es würde ihn traurig machen: "Du hast nicht recht getan. Es wird dir Schmerz bereiten. Es wird aussehen, als wäre ich tot, und das wird nicht wahr sein..." Den letzten Schritt aber möchte er doch alleine tun; er bittet seinen Freund, zurück zu bleiben. Dann geht es zu Ende: "Er zögerte noch ein bisschen, dann erhob er sich. Er tat einen Schritt. Ich konnte mich nicht rühren. Es war nichts als ein gelber Blitz bei seinem Knöchel. Er blieb einen Augenblick reglos. Er schrie nicht. Er fiel sachte, wie ein Blatt fällt. OHne das leiseste Geräusch fiel er in den Sand."

...






Deutung:

Die Szene hier stellt einen gewollten Tod dar - die Ähnlichkeit zu Tod und Auferstehung von Jesus Christus ist unübersehbar; es findet hier sprichwörtlich eine Himmelfahrt statt, zumindest in der Bildhaftigkeit.

Ein hingenommender (Jesus) oder gewählter (Prinz) Tod für die Heimkehr, für Menschen jenseits des Erfahrbaren liegt, jenseits des Planeten Erde; damit auch ein Fortgang, der Erlösung bedeutet - beim kleinen Prinzen wenigstens eine Erlösung vom Planeten Erde und seinen vielen "Erwachsenen" und deren merkwürkdigen Verhaltensweisen, die ihm nie verständlich werden konnten.

Hier liegt eine gewisse Ambivalenz: Jeder hat das Recht auf Heimat und auf Heimkehr; so auch der kleine Prinz; und doch ist die Heimkehr auch eine Flucht; und das Mittel hierzu (der Tod) ist es Wert, mit Zweifeln überdacht zu werden.

Die Schlange wertet nicht, wägt nicht, sie bietet an und liefert. Dies unterscheidet sie beim "kleinen Prinzen" von der Schlange aus der biblischen Vorlage: dort ist die Schlange eine Verführerin, die nicht selbstlos anbietet, nicht selbstlos "liefert".


Kapitel-Übersicht
Kapitel 27 - Der Pilot / Sechs Jahre später



Verweis(e) auf interne Seiten:

biblischen
Himmelfahrt
Jesus Christus
Kapitel 27 - Der Pilot / Sechs Jahre später
Kapitel-Übersicht
Schlange



Kapitel 00 - Vorwort / Widmung an Léon Werth - und an die Kinder
Kapitel 01 - Zeichnung Nr. 1 - der Elefant in der Schlange
Kapitel 02 - Der Pilot / Motorschaden / Der kleine Prinz landet / Das Schaf
Kapitel 03 - Der kleine Prinz deutet an: Er kommt von einem Planeten
Kapitel 04 - Über Planeten und Wissenschaftler, die sie zählen
Kapitel 05 - Der kleine Prinz über Vulkane und Affenbrotbäume
Kapitel 06 - Der kleine Prinz über Sonnenauf- und -untergänge
Kapitel 07 - Die Blume, das Schaf und der Maulkorb
Kapitel 08 - Der kleine Prinz und seine eigenwillige Rose
Kapitel 09 - Der kleine Prinz nimmt Abschied und geht auf Reisen
Kapitel 10 - 1. Planet: Der König
Kapitel 11 - 2. Planet: Der Eitle
Kapitel 12 - 3. Planet: Der Säufer
Kapitel 13 - 4. Planet: Der Geschäftsmann
Kapitel 14 - 5. Planet: Der Laternen-Anzünder
Kapitel 15 - 6. Planet: Der Geograf
Kapitel 16 - 7. Planet: Die Erde
Kapitel 17 - Ankunft des kleinen Prinzen auf der Erde / Die Schlange
Kapitel 18 - Die armselige Blume in der Wüste
Kapitel 19 - Die Berge und das Echo und die Einsamkeit
Kapitel 20 - Der Rosengarten
Kapitel 21 - Der Fuchs: "Zähme mich" / "Man sieht nur mit dem Herzen gut"
Kapitel 22 - Der Weichensteller und die Züge
Kapitel 23 - Der Händler und die Durst stillenden Pillen / Der Brunnen
Kapitel 24 - Der Pilot / Wassernot / gemeinsamer Marsch zum Brunnen
Kapitel 25 - Trunk vom Brunnen / Die Vorbereitung des Abschieds
Kapitel 26 - Abschied / Heimreise des kleinen Prinzen / Schlange / Tod
Kapitel 27 - Der Pilot / Sechs Jahre später
Kapitel 28 - Nachwort: Die schönste und die traurigste Landschaft der Welt
Kapitel-Übersicht


 


"Planetenflug" ist eine unabhängige Seite für Freunde des Buches "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry. Liebt der kleine Prinz seine Rose? Liebt seine Rose ihn? Ist die Reise des Prinzen wirklich eine Flucht? Oder eine Reise zu sich selbst? Welche Bedeutung hat der Fuchs? Stimmt der Satz: "Man sieht nur mit dem Herzen gut"? Und: "Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"? Aber auch Hinweise auf Theater, Film bis hin zu Nippes (der "kleine Prinz" als Schlüsselanhänger) werden auf "Planetenflug.de" gegeben. Vieles also ist zum Thema auf "Planetenflug.de" vertreten - nur eines nicht: der volle Text-Auszug von "Der kleine Prinz", denn dessen Wiedergabe hier ist aus Gründen des Urheberrechtes nicht gestattet (Schutzfrist von 70 Jahren). Die Verwendung von Bildern/Texten/Videos aus "Planetenflug.de" ist nur mit Zustimmung des Urhebers gestattet; siehe Urheberrecht.


Für die Inhalte fremder Internet-Seiten kann keine Haftung übernommen werden. Dies gilt für Verweise (engl. "links"); dies gilt aber auch für die direkte Darstellung fremder Inhalte in sog. "inline frames" (Rahmen/Sichtfenstern, in denen die fremde Seite ganz oder teilweise eingeblendet wird). "Planetenflug.de" macht sich fremde Inhalte nicht zu eigen, sondern weist lediglich auf sie hin; alle Rechte an den Seiten Dritter liegen bei deren Urhebern. Siehe "Disclaimer" (Haftungsausschluss).


arrow_orange.gif (72 bytes) START


URL = www.planetenflug.de  

.

Mail an Planetenflug